Durch Nutzung der Train World Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie zu. Für weitere Informationen zu den von uns benutzten und verwalteten Cookies, bitten wir Sie unsere Cookies Richtlinie zur Kenntnis zu nehmen.

Paul Delvaux, der Mann der Züge liebte

Paul Delvaux (1897-1994) schuf ein meisterliches Werk, wobei ihm die Welt der Eisenbahnen als große Inspirationsquelle diente. Train World, das Museum der SNCB, lädt Sie anlässlich seines 25. Todestages ein, in sein poetisches und zugleich mystisches Universum einzutauchen.

Seine surrealistischen Werke fügen sich mühelos in die atemberaubende Szenografie von Train World ein. Wie von selbst entsteht ein lebendiger Dialog zwischen den Werken von Paul Delvaux und dem Museum. Diese Ausstellung ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, um in einer magischen Kulisse die künstlerische Entwicklung dieses Eisenbahnliebhabers zu verfolgen.

Die Ausstellung spiegelt die Entwicklung wider, die der Maler vollzogen hat: von Zeichnungen, Aquarellen und Gemälden aus den 1920er Jahren, bis hin zu monumentalen Werken aus den Jahren 1950-1970. Die Präsentation von persönlichen Gegenständen des Künstlers verdeutlicht seine Liebe zur Eisenbahn.

Eine einzigartige Ausstellung

Diese Ausstellung realisieren wir in Zusammenarbeit mit dem Paul Delvaux Museum (Sint-Idesbald). Ausgestellt werden etwa fünfzig Werke.  Durch diese Zusammenarbeit erhielten wir neben der eigenen Sammlung des Museums auch Leihgaben aus internationalen Museen sowie aus einigen Privatsammlungen. Einige dieser Werke sind der breiten Öffentlichkeit nur äußerst selten zugänglich. Die Ausstellung bietet Ihnen die Gelegenheit, einige der Meisterwerke von Paul Delvaux zu bewundern, beispielsweise La gare forestière (1960), ebenso wie die Gemälde mit Frauen in einer Eisenbahnlandschaft L’âge de fer (1951), Le voyage légendaire (1974) und Le Tunnel (1978).

Neben Leinwandgemälden, Aquarellen und Zeichnungen können Sie exklusives Filmmaterial ansehen oder die Zugmodelle bewundern, die im Auftrag von Paul Delvaux angefertigt wurden. Wir haben anhand von persönlichen Gegenständen einen Teil seines Ateliers rekonstruiert, um Ihnen so einen einzigartigen Einblick in sein alltägliches Arbeitsumfeld zu geben.

Auf dem Programm:

  • - Freier Besuch der Sonderausstellung
  • - Auf die jeweiligen Teilnehmer abgestimmte Führungen durch unsere professionellen Gästeführer
  • - Eine literarische Reise durch das Museum (jeweils am 2. Wochenende des Monats, ab November)
  • - Maßgeschneidertes Familienpaket für Kinder von 6 bis 12 Jahren und die ganze Familie
  • - Abgestimmte Bildungspakete, von der 1. Klasse bis zur 6. Sekundarschulklasse
  • - Referenzdokument zum eisenbahnbezogenen Werk von Paul Delvaux.
  • - Nachtveranstaltung im Rahmen von B2B-Events während der Ausstellung

Praktisch

  • - Train World - Schaerbeek Station
  • - Vom 22. Oktober 2019 bis 15. März 2020
  • - Geöffnet von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr (letzter Einlass um 15.30 Uhr), montags geschlossen
  • - Der Zugang zur temporären Ausstellung ist in Ihrem Ticket für Train World enthalten.
  • - B-Tagesausflug: Zug und Zugang in einem günstigen Ticket. In jedem Bahnhof verfügbar oder über www.nmbs.be

Mehr wissen

  • Tel .: +32 (0) 2 224 74 98
  • E-Mail: info@trainworld.be

 

Paul Delvaux, La Gare forestière, 11-1960 Öl auf Leinwand, 160 x 220 cm
© Foundation Paul Delvaux, St. Idesbald, Belgium/SABAM, 2019 © Vincent Everarts

©Marie-Françoise Plissart


 

©Marie-Françoise Plissart

 

Heute ist Train World von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet (Schalter geöffnet bis 15:30 Uhr).

close